Zum Inhalt springen

LVR-Wohnen im Rheinisch-Bergischen Kreis

LVR-Wohnen in Wermelskirchen

Beate Engels

Anschrift

Wustbacher Straße 19
42929 Wermelskirchen

Leitung

Beate Engels
Telefon: 02196 88757-30
Beate.Engels@lvr.de

Willkommen beim LVR-Wohnhaus in Wermelskirchen

LVR-Wohnen in Wermelskirchen, Wohnzimmer
Bild-Großansicht

Das LVR-Wohnhaus in Wermelskirchen ist Teil des Netzwerkes Heilpädagogischer Hilfen des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR). Menschen mit geistiger Behinderung sind für uns Kundinnen und Kunden auf Augenhöhe, die ihr Leben nach ihren Bedürfnissen selbstbestimmt und individuell gestalten. Dazu erhalten sie von unseren Mitarbeitenden genau das Maß an Unterstützung, das sie brauchen und wünschen.

die Menschen, die wir unterstützen

Zweiundzwanzig Erwachsene mit geistiger Behinderung und zum Teil komplexen Mehrfachbehinderungen werden von uns in Wermelskirchen in allen Lebenslagen unterstützt. Die Alterspanne der Bewohnerinnen und Bewohnern liegt zwischen 28 und 80 Jahren. Unser LVR-Wohnhaus in Wermelskirchen hat drei Etagen: im Dachgeschoss leben Menschen, die sich auf ein Leben in der eigenen Wohnung mit ambulanter Unterstützung vorbereiten. Dementsprechend haben wir hier unsere pädagogischen Ziele auf die Verselbständigung ausgerichtet. Die Bewohner*innen der ersten Etage gehen zum Arbeiten in die Werkstatt für Menschen mit Behinderung und haben unterschiedlichste Behinderungsbilder bis hin zum herausfordernden Verhalten. Im Erdgeschoss leben überwiegend Senioren und pflegebedürftige Menschen. In unserem Haus sind sieben Menschen auf einen Rollstuhl angewiesen, eine Person muss dauerhaft als Pflegefall im Bett versorgt werden und für eine Person liegt der Beschluss für eine geschlossene Unterbringung vor.

Betreuungsumfang

Da die Bewohner*innen des Hauses Assistenz rund um die Uhr benötigen, arbeitet das Team im drei Schicht System. Mit den Bewohner*innen, die dazu in der Lage sind, wird gemeinsam eingekauft, Essen zubereitet, gegessen und Wäsche gewaschen. Das breiteste Betreuungsangebot machen wir an den Wochenenden, wenn alle Bewohner*innen zuhause sind. Deshalb arbeiten die Mitarbeiter*innen i.d.R. an jedem zweiten Wochenende. Das Team arbeitet organisationsbezogen in den drei Etagen des Hauses. Teilhabe und Freizeitaktivitäten werden ebenfalls durch das Team geplant und begleitet. So führte die Reise für einige Bewohner in diesem Jahr nach Paris und ins Sauerland. Auf dem Programm stehen außerdem Schwimmangebote sowie Besuche im Kino.

das Team

In unserem Haus in Wermelskirchen arbeiten 20 Personen. Das Team ist multiprofessionell aufgestellt und besteht zu 75 Prozent aus Fachkräften. Das Team wird durch FSJ / BFDler und eine Auszubildende ergänzt. Praktikantinnen und Praktikanten sind im Haus immer gerne gesehen. Zur optimalen Einarbeitung von neuen Kolleg*innen, haben wir zwei Mitarbeiterinnen unseres Teams zu Mentorinnen und Praxisanleiterinnen qualifizieren lassen. Regelmäßig ist eine Hauswirtschaftsfachkraft im Haus, um alle relevanten Themen mit dem Team zu erörtern und zu bearbeiten. Um möglichst passende Antworten auf die Herausforderungen der Betreuungsarbeit bieten zu können, nutzen die Mitarbeiter*innen regelmäßig die vielfältigen Fortbildungsangebote. Für die Arbeit mit den pflegebedürftigen Bewohner*innen im Erdgeschoss hat sich das Team z.B. im Bereich der Kinaesthetics weitergebildet.

das Gebäude

Das Gebäude wurde etwa im Jahr 2006 gebaut. Das Haus ist barrierefrei und gepflegt und bietet im EG Wohnraum für acht Personen, im 1 OG Wohnraum für neun Personen und im Dachgeschoss abgeschlossene Apartments für fünf Personen. Jede Wohnetage verfügt über eine großzügige Küche, ausreichend Bäder, einen Gemeinschaftsraum und Balkone bzw. Terrasse. An das Haus schließt sich ein schöner Garten an. Im Untergeschoss des Hauses gibt es einen Mehrzweckraum und Büros für die Verwaltung.

die Umgebung

Das Haus liegt im Zentrum von Wermelskirchen in einem ruhigen Wohngebiet. In zehn Minuten lässt sich zu Fuß der nächste Laden, eine Bäckerei oder ein Supermarkt erreichen. Für die größeren Einkäufe des täglichen Bedarfs steht dem Haus ein eigener Bus zur Verfügung. Der Bus kann natürlich auch für Ausflüge in die schöne Umgebung des Bergischen Landes genutzt werden. Gute Kontakte bestehen zur Kirchengemeinde, zum Mehrgenerationenhaus und zum Seniorenheim in der Nachbarschaft.

so erreichen Sie uns:

ÖPNV: Die Haltestellen Wermelskirchen Friedhof und Wermelskirchen Markt sind nur wenige Minuten zu Fuß entfernt. Von dort gibt es eine gute Anbindung an Leverkusen und Solingen.
Auto: Wir haben einen Parkplatz vor dem Haus.
Fahrrad: Am Haus gibt es einen Stellplatz für Fahrräder.